Haus > Nachrichten > Branchennachrichten

Die Orientierungsauswahl des Gewächshauses

2021-12-21

Es ist besser, die gefrorene Schicht zu übertreffen(Gewächshaus). Die Gestaltung des Gewächshausfundaments richtet sich nach der geologischen Struktur und den lokalen klimatischen Bedingungen. Das Fundament in kalten Gebieten und Gebieten mit lockerem Boden ist relativ tief. Gewächshäuser, die nicht das ganze Jahr über produziert werden können, sollten tiefer sein als diejenigen, die das ganze Jahr über produziert werden. Auf dem mit Schutt oder Flussstein gefüllten Fundament sollte ein 2030 cm dicker Bodenbalken hinzugefügt werden. Die Wand sollte auf dem Bodenbalken gebaut werden. Die Wand sollte eine Wärmedämmschicht haben, die mit Benzolplatte, Perlit und anderen Wärmedämmstoffen gefüllt ist. Es wird empfohlen, Dehnungsfugen zu belassen, wenn die Wand 70 Meter überschreitet. Je nach Beschaffenheit des Gewächshauses ist an der Rückwand des Gewächshauses für die Belüftung im Winter ein bestimmtes Lüftungsfenster vorzusehen. Vor dem Mauerwerk und der Abdeckung des Regenbogengewächshauses müssen die eingebetteten Teile des Bogenrahmens für die Installation des Bogenrahmens entfernt werden. Die Höhe der Gewächshauswand wird nach der Gewächshausspannweite bestimmt. Im Allgemeinen beträgt es 8 Meter und die Höhe der Rückwand des Gewächshauses beträgt 2,5 Meter. 7,5 m über die Rückwand des Gewächshauses, 2,3 m hoch sind angemessen.

Die Standortauswahl(Gewächshaus)sollte möglichst auf flachem Land sein, und die Standortwahl des Gewächshauses ist sehr wichtig. Der Grundwasserspiegel sollte nicht zu hoch sein. Vermeiden Sie lichtblockierende Berge und Gebäude. Für Pflanz- und Zuchtnutzer dürfen an verschmutzten Orten keine Ställe gebaut werden. Darüber hinaus sollte in Gebieten mit starkem Monsun die Windbeständigkeit des ausgewählten Gewächshauses berücksichtigt werden. Der Windwiderstand eines allgemeinen Gewächshauses muss über Klasse 8 liegen.

Die Ausrichtung derGewächshaushat einen großen Einfluss auf die Wärmespeicherfähigkeit des Gewächshauses, insbesondere für das Solargewächshaus. Erfahrungsgemäß sind Gewächshäuser im Süden besser nach Westen ausgerichtet. Der Winkel nach Westen sollte 510 Grad betragen. Dadurch kann das Gewächshaus mehr Wärme speichern. Werden mehrere Gewächshäuser gebaut, darf der Abstand zwischen den Gewächshäusern nicht kleiner sein als die Breite eines Gewächshauses.

Die Ausrichtung des Schuppens(Gewächshaus)ist, dass sich der Schuppenkopf des Schuppens auf der Nord- bzw. Südseite befindet. Es wird empfohlen, für den Pflanzschuppen die Nord-Süd-Ausrichtung zu wählen. Diese Ausrichtung kann die Pflanzen im Gewächshaus zu gleichmäßigem Licht verteilen.

Die Wanddaten des Gewächshauses können verwendet werden, solange es über eine gute Wärmedämmung und Wärmespeicherfähigkeit verfügt. Die hier beanspruchte Innenwand des Gewächshauses muss eine Wärmespeicherfunktion haben und das Mauerwerk des Solargewächshauses sollte den örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Um Wärme zu speichern. Nachts wird diese Wärme abgegeben, um das Temperaturgleichgewicht im Stall aufrechtzuerhalten. Ziegelmauer, Zementputzwand und Erdwand haben alle ein Wärmespeichervermögen. Die Wand des Gewächshauses nimmt im Allgemeinen eine Ziegelbetonstruktur an.